Definition Landingpages

 
Definition Landingpages: Unter einer Landingpage versteht man eine Webseite, die speziell als Einsprungziel für eine Werbekampagne erstellt wurde. Werbemittel und Landingpage werden hierbei so aufeinander abgestimmt, dass die Landingpage die vom Werbemittel geweckten Erwartungen erfüllt und kein Bruch in der Kommunikation entsteht. Landingpages werden für  Online- und Offline Werbekampagnen verwendet.
 
Online-Kanäle sind:
 
  • Keyword Advertising (z.B.: Google Adwords)
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Affiliate Marketing
  • E-Mail-Kampagnen
  • Display Advertising
 
Zu den Offline Kanälen zählen:
 
  • Plakatwände
  • Printmedien (Zeitschriften, Zeitungen, Flyer)
  • Radio/Fernsehen
  • Merchandising-Artikel
  • Aufschriften auf Fahrzeugen
 
Durch den Kontakt mit den Werbemitteln in diesen Medien bzw. Kanälen werden User animiert, die Website des Werbetreibenden zu besuchen. Welche Seite das ist, kann das Online-Marketing durch gezielte Verlinkung sehr genau steuern.
Bei Offline-Kampagnen verhält es sich schwieriger. Denn statt eines einfach durchzuführenden Klicks muss der Besucher den Medienbruch überwinden, in dem er online geht. Anschließend muss er sich an die beworbene Webadresse erinnern. Je komplizierter die Adresse und je unbekannter die Marke, desto schwieriger ist diese Aufgabe.
 
Und dieser Aufgabe, die User nicht nur gemäß ihren Erwartungen abzuholen, sondern auch gezielt ans Ziel (z.B.: den Kauf oder die Anmeldung) zu führen, widmet sich der Themenbereich Conversion Optimierung mit der Disziplin Landingpage Optimierung.

weiterführende Literatur

Bücher zum Thema Usability bei Amazon
 




1
  
Kontakt    Impressum
Startseite Tutorial Anbieterverzeichnis Blog